Seiteninhalt

Wohngeld


Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Wir bitten Sie im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorab Termine zu vereinbaren (Online-Termine KFZ-Zulassung & Führerschein, telefonisch oder per E-Mail beim jeweiligen Ansprechpartner).
Bitte erscheinen Sie mit Mund-Nasen-Bedeckung zu Ihren Terminen.

» Kontakt zum Landratsamt: ausführliche Hinweise 


Wohngeldberechnung online

 

Mit unserer Online-Berechnung können Sie überprüfen, ob ein Wohngeld-Antrag in Ihrem Fall Aussicht auf Erfolg hat.

Online Formular  Antragsformulare Wohngeld



Informationen zum Wohngeld

Allgemeines Wohngeld gibt es

  • als Mietzuschuss für Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers (auch für Heimbewohner),
  • als Lastenzuschuss für Eigentümer eines selbstbewohnten Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung.

Wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat darauf einen Rechtsanspruch.

Ob Wohngeld in Anspruch genommen werden kann und in welcher Höhe es gewährt wird, hängt von drei Faktoren ab:

  • Zahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder,
  • Höhe des Gesamteinkommens,
  • Höhe der zuschussfähigen Miete beziehungsweise Belastung.

Wohngeld kann nur erhalten, wer einen Antrag stellt und die Voraussetzungen zur Berechtigung nachweist. Antragsformulare gibt es bei der Stadt Starnberg und den Gemeindeverwaltungen im Landkreis Starnberg.

Dort wird nicht nur der Antragseingang, sondern es werden auch die Eintragungen im Melderegister und die Ausstellung einer Lohnsteuerkarte bestätigt.

Empfänger von

  1. Leistungen des Arbeitslosengeldes II und des Sozialgeldes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch,
  2. Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch,
  3. Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch,
  4. a) Leistungen der ergänzenden Hilfe zum Lebensunterhalt,
    b) anderen Hilfen in einer Anstalt, einem Heim oder einer gleichartigen Einrichtung, die den Lebensunterhalt umfassen
    nach dem Bundesversorgungsgesetz oder nach einem Gesetz, das dieses für anwendbar erklärt,
  5. Leistungen in besonderen Fällen und Grundleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und
  6. Leistungen nach dem Achten Buch Sozialgesetzbuch in Haushalten, zu denen ausschließlich Empfänger dieser Leistungen gehören,

bei deren Berechnung Kosten der Unterkunft berücksichtigt worden sind, werden dann grundsätzlich von Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz ausgeschlossen sein. Diese Leistungsempfänger erhalten Leistungen für ihre Unterkunftskosten dann ohne Wohngeldantrag  nach Maßgabe der genannten anderen Sozialgesetze.

 

Besonderheit

Wenn ein Hauptmieter/Haushaltsvorstand zwar wegen des Bezuges einer dieser genannten anderen Sozialleistungen für sich selbst kein Wohngeld erhält,
in dem Haushalt aber Familienmitglieder wohnen, die keine dieser Leistungen erhalten und auch nicht bei der Ermittlung der für den Hauptmieter/Haushaltsvorstand bewilligten Sozialleistung berücksichtigt worden sind,
ist möglicherweise für diese Personen ein Wohngeldanspruch gegeben. Antragsberechtigt sind in diesem Fall der Hauptmieter/Haushaltsvorstand.

In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte an die Wohngeldstelle des Landratsamtes.

Zuständige Stelle

Soziale Hilfen II
Team 223

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

soziales@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche