Seiteninhalt

Teamaufgaben und Ansprechpartner/innen



Hinweis: Landratsamt schließt Haus – Zugang nur noch nach Terminvereinbarung.
Ministerpräsident Markus Söder hat am 16.03.2020 um 10 Uhr den Katastrophenfall für Bayern ausgerufen. Grund ist die Dynamik, die die Corona-Epidemie aufgenommen hat. Zum Schutz der Mitarbeiter, der Besucher und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes wird das Landratsamt Starnberg ab sofort geschlossen. Ein Zugang ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine werden nur für Fälle vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern. Terminvereinbarungen sind per Telefon oder E-Mail zu treffen. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit.

Die Bürger werden um Verständnis und Rücksichtnahme gebeten. Der aktuelle Katastrophenfall gebietet es, alle öffentlichen Kontakte auszudünnen und das öffentliche Leben zu verlangsamen.


 

Die Mitarbeiter/innen der Ausländerbehörde Starnberg mit Aufgabenschwerpunkt Aufenthaltsbeendigung, Team 315, erfüllen folgende Aufgaben:

  • Ablehnung von Anträgen auf Erteilung eines Aufenthaltstitels gemäß Abschnitt 3 bis 7 Aufenthaltsgesetz
  • Aufhebung eines Aufenthaltstitels gemäß Abschnitt 3 bis 7 AufenthG (Art. 48 BayVwVfG, § 52 AufenthG, § 7 Abs. 2 AufenthG); Feststellung des Eintritts einer Unwirksamkeit (Art. 36 BayVwVfG, §  51 AufenthG)
  • Feststellung des Verlustes der Freizügigkeit (EU und Schweiz) (§ 5 Abs. 1, Abs. 3 i.V. m. § 6 Abs. 1, § 2 Abs. 7 FreizügG/EU)
  • Erlass und Änderung von Einreise- und Aufenthaltsverboten (§ 11 AufenthG)
  • Erteilung von vorübergehenden Betretungs- und Verlassenserlaubnisse (§ 11 Abs. 8 AufenthG; § 12 Abs. 5 AufenthG; § 58 Abs. 1 AsylG)
  • Aufhebung der Wohnsitznahmeverpflichtung bei Vorliegen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung oder bei Familienzusammenführung für Duldungsinhaber (§ 12a Abs. 5 Nr. 1 AufenthG, §§ 2 und 5 Abs. 1 Abs. 1 ZustVAuslR; § 61 Abs. 1 d Satz 3 AufenthG)
  • Verfügung von Ausweisungen (§ 53 ff AufenthG)
  • Durchführung von Abschiebungsverfahren (§ 58 ff. AufenthG)
  • Abschiebungsandrohung (§ 59 AufenthG)
  • Durchführung von Duldungsverfahren (§ 60a AufenthG)
  • Erteilung oder Ablehnung von Ausbildungsduldungen (§ 60a Abs. 2 S. 4 ff. AufenthG)
  • Erlass von  Leistungsbescheiden (§ 67 Abs. 3 AufenthG)
  • Durchführung von Sicherheitsüberprüfungen (§ 73 Abs. 2 AufenthG), PEP-Verfahren und Identitätsklärungen
  • Ahndung von Ordnungswidrigkeiten (§ 98 AufenthG, §§ 2 und 5 Abs. 1 Abs. 1 ZustVAuslR, § 8 SchwArbG)
  • Stellen von Strafanzeigen (§§ 84 ff. AsylG, §§ 2 und 5 Abs. 1 Abs. 1 ZustVAuslR; §§ 95 ff. AufenthG, §§ 2 und 5 Abs. 1 Abs. 1 ZustVAuslR)
  • Einleitung von sog. priorisierten BAMF-Verfahren
  • Durchführung von Zwangsmittelverfahren (§ 9 ff. VwVG i.V.m. AufenthG)
  • Ablehnung von Beschäftigungserlaubnissen für Arbeit, Ausbildung und Praktikum (§ 61 Abs. 2 AsylG)
  • Anordnung und Aufhebung von räumlichen Beschränkungen (§ 59b AsylG; § 61 Abs. 1 c Satz 1 AufenthG bei Straftätern)

 

Darüber hinaus erbringen sie weitere Dienstleistungen wie z.B.:

  • Beratungen in Fragen des Aufenthaltssrechts, des Asylrechts, des Freizügigkeitsrechts und des Abschiebungsrechts
  • Einziehung, Verwahrung, Überprüfung und Ausgabe von ausländischen Dokumenten wie nationale Reisepässe, Urkunden etc.
  • Datenpflege diverser Fachprogramme
  • Bearbeitung von Amtshilfeersuchen und sicherheits- bzw. statusrechtlicher Mitteilungen anderer Behörden

Zuständige Stelle

Aufenthaltsbeendigung
Team 315

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-336
08151 148-11336
abh-abm@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Persönliche Vorsprache ohne Termin:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag sowie Freitag 07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag, Dienstag, Donnerstag sowie Freitag 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr


» Aktuelle Hinweise

» Weitere Öffnungszeiten