Seiteninhalt

Einsichtnahme in Bebauungspläne


Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie wir aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis derzeit erleben müssen, ist Corona noch lange nicht überstanden. Es gilt nach wie vor achtsam zu sein und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Wir bitten Sie im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorab Termine zu vereinbaren (Online-Termine KFZ-Zulassung & Führerschein, telefonisch oder per E-Mail beim jeweiligen Ansprechpartner) und zu prüfen, ob eine Vorsprache in der Behörde wirklich nötig ist, oder ob das Anliegen nicht telefonisch oder per Mail erledigt werden kann. Für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden jetzt in gewohntem Umfang wieder Termine vergeben. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.
Als verantwortungsbewusste Behörde, steht der Schutz der Mitarbeiter sowie Kunden für das Landratsamt an erster Stelle. Sie werden daher gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu ihren Terminen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

In Bebauungspläne kann jedermann Einsicht nehmen. Ein sogenanntes berechtigtes Interesse muss nicht nachgewiesen werden.

Grundsätzlich kann und soll jeder Bebauungsplan bei der jeweiligen Gemeinde eingesehen werden, da die aufstellende Gemeinde zum einen rechtlich verpflichtet ist Auskünfte (ist ein Bebauungsplan vorhanden ?, welcher Inhalt ?) zu erteilen, zum anderen an dieser Stelle Informationen aus erster Hand gegeben werden können.

Rechtsgrundlage: § 10 Abs. 3 Satz 2 BauGB

Der Bebauungsplan ist mit der Begründung und der zusammenfassenden Erklärung nach Absatz 4 zu jedermanns Einsicht bereitzuhalten; über den Inhalt ist auf Verlangen Auskunft zu geben. 

 

 

Mit GeoLIS.Bebauungspläne können interessierte Bürger alle rechtsverbindlichen Bebauungspläne und wichtige städtebauliche Satzungen (Innenbereichs- und Außenbereichssatzungen, Veränderungssperren) flächendeckend für den gesamten Landkreis in einer Karte einsehen und herunterladen.

Zum Abrufen der Bebauungspläne klicken Sie auf ihre in der Karte farbig dargestellten Räumlichen Geltungsbereiche. Das sich öffnende Fenster enthält:

  • Basisinformationen über den Bebauungsplan
  • Link zum Herunterladen der Pläne (PDF-Dokumente)
  • Button zum Hinzufügen der Pläne direkt in die Karte.

Darüber hinaus stellt das Landratsamt Starnberg den Abruf der Bebauungspläne im Internet über ein Geodienst / OGC WebService zur Verfügung.

So ist der Online-Abruf der Bebauungspläne möglich über:

Geo-Anwendung «GeoLIS.Bebauungspläne«

Externer Link: GeoLIS.Bebauungspläne

Nutzen Sie die GeoLIS-Karten auf iPhones, iPads, Macs und Android-Geräten

ArcGIS-App

Die GeoLIS-Anwendung besteht aus ein auf Karten basierenden System. Neben der Möglichkeit den Bebauungsplan als PDF-Dokument herunterzuladen, kann man sich über deren Räumlichen Geltungsbereiche anhand der Navigation in einer interaktiven Karte mit Flurstücken, Luftbildern, Geländehöhen oder Topographischen Karten informieren. Ein Klick auf den Plan liefert Basisinformationen zu Planbezeichnung, Aktenzeichen, Planart, Rechtsstand, Entwurfs- und Inkraftsetzungsdatum.

Darüber hinaus gibt es ein Link zum Download des gesamten Planes einschließlich seiner textlichen Festsetzungen

Bebauungsplan laden

sowie ein Button für die direkte Anzeige der Plandarstellung in der Karte:

Bebauungsplan laden

 

 

 

Über den Geodatendienst / OGC WebService „Bebauungspläne“

Laden Sie die vom GeoLIS bereitgestellten Geodaten über die Bebauungspläne des Landkreises Starnberg mittels Geodienste direkt in Ihre eigenen Anwendungen!

Geodatendienste funktionieren wie eine Schnittstelle bei der GIS-Anwender die Geodaten über die räumlichen Geltungsbereiche der Bebauungspläne mit ihren wesentlichen Erstinformationen auf direktem Weg in ihre eigenen GIS-Anwendungen integrieren können. Insbesondere die Wirtschaft (Architekturbüros, Banken, Versicherungswesen, Immobilienwesen, Industrieverbände) aber auch Verwaltungsbehörden, Planungsverbände oder lokale Wirtschaftsförderer profitieren von diesem Angebot. Durch die direkte Integration der Geodaten in die internen Geschäftsprozesse, eröffnen sich für diese Kundengruppen völlig neue Möglichkeiten bei der Nutzung von Geoinformationen.

Die Erweiterung des Angebots durch die Bereitstellung webbasierter Geodatendienste stellt den ohnehin nötigen Innovationsschritt in der Geoinformationswelt dar. Dies bedeutet, dass Geodaten durch gesetzlich vorgeschriebene Standards, auf einfachstem Weg und über Systemgrenzen hinweg, leicht zugänglich sind. In diesem Zusammenhang spielen Geodatendienste die entscheidende Rolle im Rahmen der Geodateninfrastruktur (GDI). Der Aufbau eines solchen Geodatennetzwerkes ist kein Selbstzweck, sondern ergibt sich aus gesetzlich festgelegten Vorgaben. Diese gründen sich auf die Umsetzung der EU-Rahmenrichtlinie INSPIRE sowie dem Bayerischen Geodateninfrastrukturgesetz (BayGDIG), wonach auch die kommunalen Geodaten mittels Geodatendienste im Internet bereit zu stellen sind. Sollen die gesetzlichen Vorgaben erfüllt werden, müssen die Kommunen ihre Geodaten über Dienste im Internet bereitstellen.

Der Landkreis Starnberg nimmt dabei mit seinem interkommunalen GIS-Betrieb diese Aufgabe den Gemeinden ab. So brauchen sich die kreisangehörigen Gemeinden über die zusätzlich entstehenden Aufwendungen, eigene Dienste bereitstellen zu müssen, keine Gedanken machen. Die Bereitstellung von Geodiensten ist auch eine Serviceleisung des Landratsamtes für seine Gemeinden. Einmal mehr zeigt sich hier der Vorteil einer breit aufgestellten interkommunalen Zusammenarbeit. 
Geodienst Bebauungsplan

Beschreibung: OGC konformer WMS Dienst mit dem aktuellen Stand über rechtsverbindliche Bebauungspläne der Gemeinden des Landkreises Starnberg mit ihren Geltungsbereichen und zum Download bereitgestellten Planunterlagen als PDF-Dokumente sowie wichtige städtebauliche Satzungen (Innenbereichs- und Aussenbereichssatzungen, Veränderungssperren)

Unterstützte Operationen:
GetCapabilities, GetMap, GetFeatureInfo, GetLegendGraphic

URL des Dienstes:

http://geolis.lk-starnberg.de/geoservice/services/Internet/Bebauungsplan/MapServer/WMSServer

GetCapabilities-Aufruf:
http://geolis.lk-starnberg.de/geoservice/services/Internet/Bebauungsplan/MapServer/WMSServer?SERVICE=WMS&VERSION=1.3.0&REQUEST=GetCapabilities
Gebühren:
Die Nutzung für private, nichtkommerzielle Zwecke ist bis auf Widerruf kostenfrei.
Weitere Nutzungen sind mit Zustimmung des Landratsamtes Starnberg möglich.
Nutzungsbeschränkungen: Sämtliche Rechte an diesem WMS-Dienst liegen beim Landkreis Starnberg. Die Nutzung für kommerzielle Anwendungen ist ausdrücklich ausgeschlossen. Der Nutzer ist verpflichtet, einen deutlich sichtbaren Copyright-Hinweis auf den Landkreis Starnberg als Dateneigentümer bei Visualisierungen jeder Art anzubringen.
Standard: OGC WMS Version 1.3.0
Raumbezugssysteme: WGS84 (EPSG:4326), DHDN/3 Zone 4 (EPSG:31468)
Aktualität: tagesaktuell

Weitere Informationen

Zuständige Stelle

Bauwesen Verwaltung - Technik
Fachbereich 40

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-450
08151 148-531
bauwesen@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche