Seiteninhalt

Jugendhilfeplanung - Aufgabe



Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie wir aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis derzeit erleben müssen, ist Corona noch lange nicht überstanden. Es gilt nach wie vor achtsam zu sein und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Wir bitten Sie im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorab Termine zu vereinbaren (Online-Termine KFZ-Zulassung & Führerschein, telefonisch oder per E-Mail beim jeweiligen Ansprechpartner) und zu prüfen, ob eine Vorsprache in der Behörde wirklich nötig ist, oder ob das Anliegen nicht telefonisch oder per Mail erledigt werden kann. Für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden jetzt in gewohntem Umfang wieder Termine vergeben. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.
Als verantwortungsbewusste Behörde, steht der Schutz der Mitarbeiter sowie Kunden für das Landratsamt an erster Stelle. Sie werden daher gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu ihren Terminen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

Planung ist die gedankliche Vorwegnahme künftigen Handelns.

Jugendhilfeplanung bedeutet, sowohl den Bestand als auch den Bedarf an Einrichtungen und Diensten der Jugendhilfe festzustellen und anschließend die notwendigen Vorhaben rechtzeitig und ausreichend zu planen.

Eine moderne und leistungsorientierte Verwaltung kommt ohne eine gut durchdachte, die zukünftigen Herausforderungen berücksichtigende Planung nicht aus. Aus Planung entwickeln sich Zielsetzung und Steuerung. Bedarfspläne in der Jugendhilfe müssen sich sowohl an den gesellschaftlichen Veränderungen orientieren als auch auf einen wirtschaftlichen Einsatz der knappen Mittel achten. Nicht immer ist es möglich, alles an Einrichtungen für Kinder und Jugendliche zu schaffen, was wünschenswert wäre. Knappe Ressourcen zu verwalten bedeutet, die gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen zu erbringen und bei den freiwilligen Leistungen Prioritäten zu setzen.

Der Landkreis Starnberg als Träger der öffentlichen Jugendhilfe ist gemäß §§ 79, 80, SGB VIII verpflichtet, im Rahmen der Gesamtverantwortung für die Erfüllung der Aufgaben des Kinder- und Jugendhilfegesetzes VIII bedarfs- und bedürfnisorientiert zu planen.

Als Ziele der Jugendhilfeplanung sind

  • die Veränderung und Verbesserung von Angeboten
  • die Verringerung sozialer Problemsituationen durch Prävention
  • die Erhaltung bzw. Schaffung positiver Lebensbedingungen für Kinder, Jugendliche und ihre Familien

zu nennen.

 

 


Zuständige Stelle

Jugendarbeit, Erziehungsberatung und Sport
Fachbereich 24

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-866
08151 148-535
jugend-sport@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche