Seiteninhalt

Beschreibung des Wappens


Hinweis: Landratsamt schließt Haus – Zugang nur noch nach Terminvereinbarung.
Ministerpräsident Markus Söder hat am 16.03.2020 um 10 Uhr den Katastrophenfall für Bayern ausgerufen. Grund ist die Dynamik, die die Corona-Epidemie aufgenommen hat. Zum Schutz der Mitarbeiter, der Besucher und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes wird das Landratsamt Starnberg ab sofort geschlossen. Ein Zugang ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine werden nur für Fälle vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern. Terminvereinbarungen sind per Telefon oder E-Mail zu treffen. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit.

Die Bürger werden um Verständnis und Rücksichtnahme gebeten. Der aktuelle Katastrophenfall gebietet es, alle öffentlichen Kontakte auszudünnen und das öffentliche Leben zu verlangsamen.


 

Wappen Landkreis Starnberg"Dem bayerischen Rautenschild aufgelegt oben ein schreitender goldener Löwe, unten ein einköpfiger goldener Adler."
Die bayerischen Rauten versinnbildlichen die Zugehörigkeit des Kreisgebietes zum Herzogtum Bayern seit Mitte des 13. Jahrhunderts. Löwe und Adler waren das Wappen der Grafen Andechs.

Historische Entwicklung

Im Gebiet des heutigen Landkreises Starnberg weisen Hügelgräber aus der Bronze- und Hallstattzeit auf die frühere Besiedlung hin. Die von Augsburg nach Salzburg führende Römerstraße durchquerte das Kreisgebiet. Urkundliche Erwähnung von Ortschaften reichen bis in das 8. Jh. zurück, als der Agilofinger Tassilo III. (748 - 788) in Bayern herrschte. Bis ins 13. Jh. hinein konnten die Grafen von Andechs-Meranien ihre dominierende Stellung fast im gesamten Starnberger Raum ausbauen. Ihre Wappentiere -Adler und Löwe- fanden somit Eingang in das Kreiswappen ebenso wie die wittelsbachischen "Wecken". Denn in den Jahren 1246/48 verdrängten die Wittelsbacher Landesherren die Andechser aus dem Starnberger Gebiet, und die Andechser Stammburg wurde zerstört.
Die Entstehung des Landkreises Starnberg setzt mit der Formierung des Bezirksamtes München II ein, das die Amtsgerichte Starnberg und Wolfratshausen umfaßte. Als Prinzregent Luitpold am 1. Oktober 1902 beide Bezirke trennte, entstand das seit 1939 als Landkreis bezeichnete selbständige Verwaltungsgebiet, dessen Grenzen auch die Gebietsreform vom 1. Juli 1972 unverändert überdauerte. Das am 17. März 1960 erstmals genehmigte Kreiswappen wurde deshalb nach Neugenehmigung vom 24. Oktober 1972 unverändert übernommen.

Farbklima des Wappens:

  • Rauten: Pantone Process Blue CVU
  • Löwe und Adler: Gold - Cyan 20%, Black 10%, Magenta 30%, Yellow 60%

Das Landkreiswappen wurde in der vorliegenden Form im Frühjahr 2003 neu aufgelegt.
Eine Verwendung in Online- oder Printmedien ist nur mit einer Genehmigung des Landratsamtes Starnberg möglich.

 

Zuständige Stelle

Haupt- und Personalverwaltung
Fachbereich Z 11

Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-233
08151 148-303
hauptverwaltung@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten


Coronavirus
Das Landratsamt ist derzeit geschlossen!

» Zugang nur nach Terminvereinbarung!

Information Kontaktdaten unserer Fachbereiche finden Sie unter Ansprechpartner.

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular

Terminvereinbarung KFZ Zulassung:

Für dringende und unaufschiebbare KFZ-Zulassungen wenden Sie sich bitte an:

termin-zulassung@LRA-starnberg.de

» Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Presseinformation:

Landratsamt Starnberg derzeit geschlossen - Zugang nur noch nach Terminvereinbarung



» Weitere Öffnungszeiten