Seiteninhalt

Sanierung der Innenbeleuchtung des Landratsamtes Starnberg auf LED-Technik im Rahmen der Klimaschutzinitiative des BMU



Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt nur nach Terminvereinbarung
Liebe Besucherinnen und Besucher,
die allgemeinen Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus und die Reaktion unserer Regierung durch die aktuelle Notbekanntmachung des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ermöglichen uns den schrittweisen Einstieg zurück in Richtung eines Regelbetriebs. Wir möchten als verantwortungsbewusste Behörde unter Berücksichtigung des Schutzes unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Kundinnen und Kunden den Blick weiter nach vorne richten und uns an die allgemeine Vorgehensweise und Entwicklung anpassen.

Termine werden für Anliegen vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern. Wir bitten Sie, ab sofort nur noch mit Mund-Nasen-Bedeckung zu Ihren Terminen zu erscheinen. Sollten Sie keine entsprechende Bedeckung zur Verfügung haben, werden Sie an der Information am Haupteingang des Landratsamtes mit einer einfachen Maske ausgestattet.

Für alle sonstigen Anliegen bitten wir Sie, wie auch von der Bayrischen Staatsregierung empfohlen, den persönlichen Kontakt weiterhin einzuschränken und Anfragen telefonisch oder per Mail an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stellen. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!


 

Förderkennzeichen 03K00489.

Zeitraum der Durchführung der Maßnahme: 09.01.2015 - 30.06.2017.

Bewilligungszeitraum: 01.01.2015 - 30.06.2017.

 

Im Landratsamt Starnberg waren alle Leuchten noch aus der Ersterrichtung 1985. Diese Leuchten waren verbraucht und entsprachen in technischer und energetischer Sicht nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Im Rahmen der elektrotechnischen Sanierung des Landratsamtes Starnberg wurde deshalb die vorhandene Innenbeleuchtung auf LED-Technik umgerüstet.

Alle vorhandenen Leuchten wurden getauscht. Es werden ausschließlich aktuelle LED-Leuchten verwendet, sowohl für die Bürobeleuchtungen, die Verkehrsflächen als auch die Außenanlagen. Alle Leuchten werden energieoptimiert betrieben. Es wird eine übergeordnete Steuerung für die Reduzierung der Betriebszeiten in den öffentlichen Bereichen auf das tatsächlich notwendige Maß verwendet, mit Berücksichtigung des vorhandenen Außenlichtanteils und der aktuellen Nutzung. In den Büroräumen wird die Beleuchtung mittels Präsenzmelder und außenlichtabhängiger Lichtregelung ereignisabhängig und nutzerabhängig gesteuert, wobei den Nutzern durch die Raumtaster eine manuelle Betätigung ermöglicht wird.

Die Beschaffung der Leuchten erfolgte durch eine europaweite Ausschreibung gemäß VOL. Den Zuschlag erhielt die Firma Lichtzentrale Lichtgroßhandel GmbH, Fürstenrieder Straße 279, 81377 München. Für die Büros wird der Typ Zumtobel ECOOS eingesetzt, in den öffentlichen Bereichen sind Leuchten der Firmen WILA, Limburg, Steng, Ruco, Erco, Trilux, Philips und RIDI im Einsatz. Im Außenbereich werden an den vorhandenen Lichtmasten neue LED-Leuchtenaufsätze der Firma Poulsen verwendet.

Die Demontage, Entsorgung und Montage der Leuchten wurde durch die Firma Schöffmann, Fischergasse 16, 82362 Weilheim in Oberbayern durchgeführt. Die Arbeiten wurden durch diese nach Durchführung eines Offenen Verfahrens gemäß VOB im Zuge der Sanierung der Elektro- und Fernmeldeinstallation ausgeführt.

Durch diese Sanierungsmaßnahme werden jährlich ca. 311.270 kWh an elektrischer Energie bzw. ca. 3.670 Tonnen an CO2 über die Lebensdauer eingespart.

Die Kosten für den Austausch der Innenbeleuchtung belaufen sich auf rund 635.800 € als Lieferleistung. Die Montagen erfolgten im Zuge der elektrotechnischen Sanierungsarbeiten. Die Installationskosten betragen 225.650 €. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unterstützt diese Maßnahme mit einer Förderung von 30 % (rund 258.500 €).

Links: www.klimaschutz.de und www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen


Logo Klimaschutzinitiative

Projekträger Jülich

Weitere Projektbeteiligte: Ingenieurbüro Knab GmbH, Bayerstraße 85, 80335 München

 

 


Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten


Coronavirus
Zugang ins Landratsamt nur nach Terminvereinbarung!

Information Kontaktdaten unserer Fachbereiche finden Sie unter Ansprechpartner.

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Wie bekomme ich eine KFZ-Zulassung / einen Führerschein?

» Terminvereinbarung KFZ-Zulassung / Führerschein

Online-Terminvereinbarung

 

» Online Zulassungsbehörde

Folgende Dienstleistungen können Sie online mit einfacher Anmeldung (ohne neuen Personalausweis) erledigen:

  • Fahrzeug zulassen
  • Fahrzeug abmelden

Online Zulassungsbehörde