Seiteninhalt

Der Katastrophenschutz



Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie wir aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis derzeit erleben müssen, ist Corona noch lange nicht überstanden. Es gilt nach wie vor achtsam zu sein und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Wir bitten Sie im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorab Termine zu vereinbaren (Online-Termine KFZ-Zulassung & Führerschein, telefonisch oder per E-Mail beim jeweiligen Ansprechpartner) und zu prüfen, ob eine Vorsprache in der Behörde wirklich nötig ist, oder ob das Anliegen nicht telefonisch oder per Mail erledigt werden kann. Für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden jetzt in gewohntem Umfang wieder Termine vergeben. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.
Als verantwortungsbewusste Behörde, steht der Schutz der Mitarbeiter sowie Kunden für das Landratsamt an erster Stelle. Sie werden daher gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu ihren Terminen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

Wer ist Katastrophenschutzbehörde ?
 
Das Landratsamt Starnberg ist Katastrophenschutzbehörde. Sie stellt den Katastrophenfall und auch das Ende fest (Art. 4 Bayerisches Katastrophenschutzgesetz - BayKSG). Das Landratsamt organisiert eine schnelle und wirksame Einsatzleitung und hat ein umfassendes Weisungsrecht gegenüber allen eingesetzten Kräften und beteiligten Behörden (Art. 5 BayKSG).

 

 

Wer ist zur Katastrophenhilfe verpflichtet ?
 
Alle Behörden, Dienststellen, Gemeinden, Landkreise, Bezirke, Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts, Feuerwehren, Hilfsorganisationen (z.B. Bayerisches Rotes Kreuz, Malteserhilfsdienst) und die Verbände der freien Wohlfahrt (Art. 7 BayKSG). In bestimmten Fällen können auch Privatpersonen zur Katastrophenabwehr herangezogen werden (Art. 9 BayKSG). Die Bundeswehr, die Bundespolizei und das THW leisten im Katastrophenfall Amtshilfe.

 

Das Katastrophenschutzpotenzial im Landkreis Starnberg

Feuerwehr Blaulicht

Krankenwagen

Katastrophenschutz

Zivilschutzzeichen / Katastrophenschutz





  • 44 Freiwillige Feuerwehren
  • 1 Werksfeuerwehr
  • 3 Betriebsfeuerwehren
  • 1 Technisches Hilfswerk (THW), Ortsverand Starnberg
  • 2 Schnelleinsatzgruppen Sanitätsdienst (SEG-San)
  • 1 Schnelleinsatzgruppe Betreuung (SEG-Bt)
  • 2 Schnelleinsatzgruppe Verpflegung (SEG-Verpfl.)
  • 1 Hintergrund Rettungsdienst (Starnberg)
  • 3 Rettungswachen
  • 5 Notarzt-Standorte
  • 7 Frist Responder/Helfer vor Ort (HvO)
  • 9 Wasserrettungsstationen (8 Wasserwacht und 1 DLRG)
  • 4 Schnelleinsatzgruppen - Wasserrettung (3 Wasserwacht und 1 DLRG)
  • 3 Polizeiinspektionen (Starnberg, Gauting, Herrsching) sowie Zuständigkeistbereiche der PI's Germering und Planegg


Landkreiseigene Fahrzeuge, Geräte und Einrichtungen im Katastrophenschutz

  • Kreisausbildungszentrum mit Atemschutzübungsanlage im Landratsamt Starnberg
  • Ausrüstung für Chemie-, Strahlen-, Atemschutz, Schutzanzüge für Einsatz bei Vogelgrippe
  • diveres Einsatzfahrzeuge: Schlauchwagen 2000, Lichtgiraffe auf Anhänger, fahrbare Stromerzeuger, Einsatzleitfahrzeuge der Unterstützungsgruppen der Örtlichen Einsatzleitung, Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz, Gerätewagen Gefahrgut, Gerätewagen Messtechnik, Sandsackabfüllanlage, Berge- und Hilfeleistungsfahrzeug, Verkehrssicherungsanhänger, Ölsperrenanhänger, Ölabscheider, K-Boote, Erkundungs-KRad, Rettungstransportwagen, Krankentransportwagen, Gerätewagen Sanitätsdienst 50, Einsatzleitwagen der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung
  • mehrer Zuwendungen für die Anschaffungen von diversen Geräten und Fahrzeugen der Hilfsorganisation und Feuerwehren im Landkreis

 

 


Zuständige Stelle

Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Fachbereich 34

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-321
08151 148-630
sicherheit-ordnung@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche