Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Katastrophenschutz

Der Katastrophenschutz


Wer ist Katastrophenschutzbehörde ?
 
Das Landratsamt Starnberg ist Katastrophenschutzbehörde. Sie stellt den Katastrophenfall und auch das Ende fest (Art. 4 Bayerisches Katastrophenschutzgesetz - BayKSG). Das Landratsamt organisiert eine schnelle und wirksame Einsatzleitung und hat ein umfassendes Weisungsrecht gegenüber allen eingesetzten Kräften und beteiligten Behörden (Art. 5 BayKSG).

 

 

Wer ist zur Katastrophenhilfe verpflichtet ?
 
Alle Behörden, Dienststellen, Gemeinden, Landkreise, Bezirke, Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts, Feuerwehren, Hilfsorganisationen (z.B. Bayerisches Rotes Kreuz, Malteserhilfsdienst) und die Verbände der freien Wohlfahrt (Art. 7 BayKSG). In bestimmten Fällen können auch Privatpersonen zur Katastrophenabwehr herangezogen werden (Art. 9 BayKSG). Die Bundeswehr, die Bundespolizei und das THW leisten im Katastrophenfall Amtshilfe.

 

Das Katastrophenschutzpotenzial im Landkreis Starnberg

Feuerwehr Blaulicht

Krankenwagen

Katastrophenschutz

Zivilschutzzeichen / Katastrophenschutz





  • 44 Freiwillige Feuerwehren
  • 1 Werksfeuerwehr
  • 3 Betriebsfeuerwehren
  • 1 Technisches Hilfswerk (THW), Ortsverand Starnberg
  • 2 Schnelleinsatzgruppen Sanitätsdienst (SEG-San)
  • 1 Schnelleinsatzgruppe Betreuung (SEG-Bt)
  • 2 Schnelleinsatzgruppe Verpflegung (SEG-Verpfl.)
  • 1 Hintergrund Rettungsdienst (Starnberg)
  • 3 Rettungswachen
  • 5 Notarzt-Standorte
  • 7 Frist Responder/Helfer vor Ort (HvO)
  • 9 Wasserrettungsstationen (8 Wasserwacht und 1 DLRG)
  • 4 Schnelleinsatzgruppen - Wasserrettung (3 Wasserwacht und 1 DLRG)
  • 3 Polizeiinspektionen (Starnberg, Gauting, Herrsching) sowie Zuständigkeistbereiche der PI's Germering und Planegg


Landkreiseigene Fahrzeuge, Geräte und Einrichtungen im Katastrophenschutz

  • Kreisausbildungszentrum mit Atemschutzübungsanlage im Landratsamt Starnberg
  • Ausrüstung für Chemie-, Strahlen-, Atemschutz, Schutzanzüge für Einsatz bei Vogelgrippe
  • diveres Einsatzfahrzeuge: Schlauchwagen 2000, Lichtgiraffe auf Anhänger, fahrbare Stromerzeuger, Einsatzleitfahrzeuge der Unterstützungsgruppen der Örtlichen Einsatzleitung, Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz, Gerätewagen Gefahrgut, Gerätewagen Messtechnik, Sandsackabfüllanlage, Berge- und Hilfeleistungsfahrzeug, Verkehrssicherungsanhänger, Ölsperrenanhänger, Ölabscheider, K-Boote, Erkundungs-KRad, Rettungstransportwagen, Krankentransportwagen, Gerätewagen Sanitätsdienst 50, Einsatzleitwagen der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung
  • mehrer Zuwendungen für die Anschaffungen von diversen Geräten und Fahrzeugen der Hilfsorganisation und Feuerwehren im Landkreis

 

 


Ansprechpartner

Herr Ralf Purkart

Herr Purkart

Fachbereich 34 Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Brand- und Katastrophenschutz
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-443
Fax: 08151 148-11443
E-Mail: sicherheit-ordnung@LRA-starnberg.de
Raum: 141

Ins Adressbuch exportieren

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Fachbereich 34
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-321
Fax: 08151 148-630
E-Mail: sicherheit-ordnung@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: www.lk-starnberg.de
Raum: 143
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?