Seiteninhalt

Links und Download



Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie wir aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis derzeit erleben müssen, ist Corona noch lange nicht überstanden. Es gilt nach wie vor achtsam zu sein und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Wir bitten Sie im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorab Termine zu vereinbaren (Online-Termine KFZ-Zulassung & Führerschein, telefonisch oder per E-Mail beim jeweiligen Ansprechpartner) und zu prüfen, ob eine Vorsprache in der Behörde wirklich nötig ist, oder ob das Anliegen nicht telefonisch oder per Mail erledigt werden kann. Für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden jetzt in gewohntem Umfang wieder Termine vergeben. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.
Als verantwortungsbewusste Behörde, steht der Schutz der Mitarbeiter sowie Kunden für das Landratsamt an erster Stelle. Sie werden daher gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu ihren Terminen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

Wir haben aktuelle Informationen zum Corona-Virus von Fachverbänden und Interessensvertretungen nachfolgend für Sie zusammengestellt. Die Links zu allgemeinen Themen finden Sie weiter unterhalb.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. hat in einem Artikel die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Maßnahmen und Auswirkungen für Werkstattbeschäftigte zusammengefasst:
https://www.bagwfbm.de/article/4497 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. hat ebenfalls einen eigenen Beitrag über Corona und Selbsthilfe verfasst:
https://www.bag-selbsthilfe.de/informationsportal-selbsthilfe-aktive/selbsthilfearbeit-in-der-corona-krise/faq-corona-und-selbsthilfearbeit/

Das Kindernetzwerk e.V. hat spezielle Informationen und Links rund um die Corona-Pandemie und deren Auswirkung für chronisch kranke Kinder erstellt:
https://www.kindernetzwerk.de/de/agenda/News/2020/27-Coronavirus.php

Der Bayerische Blinden und Sehbehindertenbund e.V. hat in einem Artikel geklärt, wie das Ansteckungsrisiko beim Führen von Personen vermindert werden kann:
https://bbsb.org/newsletter-eintrag/corona-ansteckungsrisiko-beim-fuehren-wie-sich-und-andere-schuetzen-bbsb-inform-17-04-2020/

Das Projekt https://www.suse-hilft.de/ ist ein Projekt von Frauen gegen Gewalt e.V. und möchte insbesondere Frauen und Mädchen mit Behinderungen stärken und vor Gewalt schützen. Hier gibt es u.a. auch Informationen zur häuslicher Gewalt in leichter Sprache. 

Das Autismus Kompetenzzentrum Oberbayern gemeinnützige GmbH hat auf seiner Homepage ebenfalls nützliche Informationen sowie u.a. Tipps für Lern- und Beschäftigungsmöglichkeiten zusammengetragen:
https://autkom-obb.de/fileadmin/user_upload/oeffentlichkeitsarbeit/pdf_aktuelles/20200414infosundtipps.pdf

Ebenso hat auch die Deutsche Diabetes Gesellschaft spezifische Fachinformationen zusammengesellt und informiert auf Ihrer Homepage über neue Meldungen und Erkenntnisse:
https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/ueber-uns/update-coronacovid-19.html

Die Deutsche Cochlea Implantat Gesellschaft e.V. hat über Ihre Homepage ein Info-Blatt für CIA-Träger im Krankenhaus zugänglich gemacht:
https://www.schnecke-online.de/startseite/bayciv-notfallblatt

Tipps für Angehörige und Ihre psychisch erkrankten Nahestehenden in Zeiten der Corona-Krise gibt es auf der Seite:
http://www.lvbayern-apk.de/pdf/PM_LApK_Tipps_Corona-Krise.pdf des Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V.

Handlungsempfehlungen zur Corona-Krise hat auch die Deutsche Heilpädagogische Gesellschaft e.V. formuliert:
http://dhg-kontakt.de/wp-content/uploads/2020/04/2020-NL-04.pdf

Für chronisch kranke Menschen hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein eigenes Informationsblatt erstellt:
https://www.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Downloads/Merkblatt-chronisch-kranke-Menschen-Coronavirus.pdf

Für Personen mit Demenz und Ihre Angehörigen gibt es ein Informationsblatt der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.:
https://www.deutsche-alzheimer.de/ueber-uns/presse/artikelansicht/artikel/neues-infoblatt-informiert-menschen-mit-demenz-und-angehoerige-zum-corona-virus.html

Wissenswertes für Krebspatienten und ihre Angehörigen während der Corona-Pandemie gibt es vom Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums:
https://www.krebsinformationsdienst.de/leben/alltag/coronavirus-krebs-haeufige-fragen.php

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. hat nützliche Informationen und Hinweise speziell für Blinde und sehbehinderte Menschen zusammengetragen: 
https://www.dbsv.org/corona.html#schuetzen

Ende der aktuellen Hinweise zu Corona.


Kultur-Spazier-Gang durch Starnberg in einfacher Sprache
[PDF, 2,2 MB]
 

Menschen mit Behinderung - Vorschaubild Wegweiser für Menschen mit Behinderung

 

GEWALT:

Hilfetelefon

Wege aus der Gewalt

Frauen und Mädchen mit Behinderung stärken

Superheldin gegen Gewalt

AKTUELLES:

Kobinet - Nachrichten

Netzwerk für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz e.V.

GMU - Gehörlosenverband München und Umland e.V.

 

SCHULE:

Inklusionsberatung Grundschulen Mittelschulen Förderschulen

 

» Behinderbeauftragte für den Landkreis

§  Die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. hat in einem Artikel die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Maßnahmen und Auswirkungen für Werkstattbeschäftigte zusammengefasst: https://www.bagwfbm.de/article/4497

 

§  Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. hat ebenfalls einen eigenen Beitrag über Corona und Selbsthilfe verfasst: https://www.bag-selbsthilfe.de/informationsportal-selbsthilfe-aktive/selbsthilfearbeit-in-der-corona-krise/faq-corona-und-selbsthilfearbeit/

 

§  Das Kindernetzwerk e.V. hat spezielle Informationen und Links rund um die Corona-Pandemie und deren Auswirkung für chronisch kranke Kinder erstellt: https://www.kindernetzwerk.de/de/agenda/News/2020/27-Coronavirus.php

 

§  Der Bayerische Blinden und Sehbehindertenbund e.V. hat in einem Artikel geklärt, wie das Ansteckungsrisiko beim Führen von Personen vermindert werden kann: https://bbsb.org/newsletter-eintrag/corona-ansteckungsrisiko-beim-fuehren-wie-sich-und-andere-schuetzen-bbsb-inform-17-04-2020/

 

§  Das Projekt https://www.suse-hilft.de/ ist ein Projekt von Frauen gegen Gewalt e.V. und möchte insbesondere Frauen und Mädchen mit Behinderungen stärken und vor Gewalt schützen. Hier gibt es u.a. auch Informationen zur häuslicher Gewalt in leichter Sprache.

 

§  Das Autismus Kompetenzzentrum Oberbayern gemeinnützige GmbH hat auf seiner Homepage ebenfalls nützliche Informationen sowie u.a. Tipps für Lern- und Beschäftigungsmöglichkeiten zusammengetragen: https://autkom-obb.de/fileadmin/user_upload/oeffentlichkeitsarbeit/pdf_aktuelles/20200414infosundtipps.pdf

 

§  Ebenso hat auch die Deutsche Diabetes Gesellschaft spezifische Fachinformationen zusammengesellt und informiert auf Ihrer Homepage über neue Meldungen und Erkenntnisse: https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/ueber-uns/update-coronacovid-19.html

 

§  Die Deutsche Cochlea Implantat Gesellschaft e.V. hat über Ihre Homepage ein Info-Blatt für CIA-Träger im Krankenhaus zugänglich gemacht: https://www.schnecke-online.de/startseite/bayciv-notfallblatt

 

§  Tipps für Angehörige und Ihre psychisch erkrankten Nahestehenden in Zeiten der Corona-Krise gibt es auf der Seite: http://www.lvbayern-apk.de/pdf/PM_LApK_Tipps_Corona-Krise.pdfdes Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V.

 

§  Handlungsempfehlungen zur Corona-Krise hat auch die Deutsche Heilpädagogische Gesellschaft e.V. formuliert: http://dhg-kontakt.de/wp-content/uploads/2020/04/2020-NL-04.pdf

 

§  Für chronisch kranke Menschen hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein eigenes Informationsblatt erstellt: https://www.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Downloads/Merkblatt-chronisch-kranke-Menschen-Coronavirus.pdf

 

§  Für Personen mit Demenz und Ihre Angehörigen gibt es ein Informationsblatt der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.: https://www.deutsche-alzheimer.de/ueber-uns/presse/artikelansicht/artikel/neues-infoblatt-informiert-menschen-mit-demenz-und-angehoerige-zum-corona-virus.html

 

§  Wissenswertes für Krebspatienten und ihre Angehörigen während der Corona-Pandemie gibt es vom Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums:https://www.krebsinformationsdienst.de/leben/alltag/coronavirus-krebs-haeufige-fragen.php


Zuständige Stelle

Sozialwesen
Fachbereich 22

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-238
08151 148-539
soziales@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche