Seiteninhalt

5.4 Stationäre Pflege, Kurzzeitpflege und beschützende Wohnbereiche



Hinweis: Landratsamt schließt Haus – Zugang nur noch nach Terminvereinbarung.
Ministerpräsident Markus Söder hat am 16.03.2020 um 10 Uhr den Katastrophenfall für Bayern ausgerufen. Grund ist die Dynamik, die die Corona-Epidemie aufgenommen hat. Zum Schutz der Mitarbeiter, der Besucher und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes wird das Landratsamt Starnberg ab sofort geschlossen. Ein Zugang ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine werden nur für Fälle vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern. Terminvereinbarungen sind per Telefon oder E-Mail zu treffen. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit.

Die Bürger werden um Verständnis und Rücksichtnahme gebeten. Der aktuelle Katastrophenfall gebietet es, alle öffentlichen Kontakte auszudünnen und das öffentliche Leben zu verlangsamen.


 

Stationäre Pflegeeinrichtungen im Landkreis Starnberg finden Sie hier.

 

 

Jeder möchte so lange wie möglich in seinen eigenen vier Wänden oder im Kreise seiner Angehörigen wohnen. Das Bestreben, in der bisherigen vertrauten Umgebung zu bleiben - vielleicht mit Hilfe der Familie, der Nachbarn, der Freunde oder ambulanter Dienste - ist ganz natürlich und verdient volle Unterstützung.

Es gibt aber Situationen, in denen es trotz ambulanter Hilfen sehr schwerfällt oder nicht mehr möglich ist, Leben und Pflegen im eigenen Umfeld beizubehalten. Dann kann es erforderlich sein, den Umzug in eine vollstationäre Einrichtung (Pflegeheim) vorzubereiten. Es ist verständlich, dass viele ältere Menschen von so einem Umzug am liebsten gar nichts wissen wollen und – wenn überhaupt – sich erst damit befassen, wenn es gar nicht mehr geht. Sich rechtzeitig über einen Heimaufenthalt zu informieren das ist wirklich jedem zu empfehlen, für den aufgrund der persönlichen Pflegeerfordernisse die Betreuung und Versorgung in einem Heim möglicherweise einmal in Betracht kommt.

Stationäre Pflegeheime bieten für pflegebedürftige Menschen neben Unterkunft, Verpflegung, Betreuung und Aktivitäten auch ärztliche Versorgung durch niedergelassene Ärzte und Fachärzte sowie umfassende Leistungen der Grund- und Behandlungspflege. Alle im Heim vorhandenen Rehabilitations- und Therapieangebote wie Logopädie, Ergotherapie oder Krankengymnastik können nach Verordnung der behandelnden Ärzte in Anspruch genommen werden.

Die Kurzzeitpflege bietet Pflege in einer stationären Einrichtung für eine begrenzte Zeit, wenn beispielsweise die pflegenden Angehörigen krank oder im Urlaub sind oder eine vorübergehende Pflege nach einem Krankenhausaufenthalt oder bis zum Abschluss von notwendigen Umbaumaßnahmen im häuslichen Bereich erforderlich ist. Kurzzeitpflegeplätze werden von den meisten stationären Einrichtungen im Landkreis angeboten. Eine Auflistung aller Pflegeheime mit Hinweisen auf Kurzzeitpflege finden Sie nachfolgend.

Nachstehender Fachbereich im Landratsamt Starnberg bietet auch Informationsmaterial über Kurzzeitpflegeeinrichtungen an:

Sozialwesen
Fachbereich 22
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151 148-238
Fax: 08151 148-539
E-Mail: soziales@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/22
Raum: 242

www.lk-starnberg.de/kurzzeitpflege 

 

Stationäre Pflegeeinrichtungen im Landkreis Starnberg finden Sie hier. 

 

 


Zuständige Stelle

Persönliche Sozialhilfe
Team 222

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-306
08151 148-614
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten


Coronavirus
Das Landratsamt ist derzeit geschlossen!

» Zugang nur nach Terminvereinbarung!

Information Kontaktdaten unserer Fachbereiche finden Sie unter Ansprechpartner.

Kontaktformular

 

» Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Presseinformation:
Landratsamt Starnberg derzeit geschlossen - Zugang nur noch nach Terminvereinbarung



» Weitere Öffnungszeiten