Seiteninhalt

Förderung


Aktuelles

Mit einer Batterieförderung schafft Bayern einen Anreiz für mehr Solarstrom im Eigenheim. Und zwei Förderprogrammen vom Bund bringen frischen Wind in die Heizungskeller:

  • Seit 1. August wird der Eigenverbrauch einer neuen PV-Anlage durch einen Batteriespeicher in Bayern gefördert: Je nach Kapazität des  Batteriespeichers (kWh) und Leistung der neu installierten PV-Anlage gibt es zwischen 500 und 3.200 € Förderung plus 200 € für die gleichzeitig installierte Ladestation Elektroauto (optional): http://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html 
  • Interessant ist der Zuschuss (bis 30 %) für den Austausch alter stromfressender Heizungs- oder Zirkulationspumpen gegen moderne Hocheffizienzpumpen oder die Durchführung eines so genannten hydraulischen Abgleichs sowie weitere Optimierungsmaßnahmen (voreinstellbare Thermostatventile, Einzelraumregler, Regelungstechnik, Pufferspeicher etc.). Nähere Infos unter www.machts-effizient.de/heizungsoptimierung.  
  • Relativ jung ist die Förderung der Brennstoffzellen-Technologie, die die gleichzeitige hocheffiziente Strom- und Wärmeerzeugung ermöglicht. Das neue Förderprogramm des Bundes soll helfen, diese neue und zukunftsweisende Technologie breitenwirksam am Markt zu etablieren. Beim Kauf einer Brennstoffzellen-Heizung winken Eigentümern von Wohngebäuden (Neubau und Bestand) attraktive Zuschüsse bis zu 40 Prozent. Weitere Informationen unter www.kfw.de/433.

Der reine Heizungstausch im bayerischen 10.000-Häuser-Programm wird nicht mehr gefördert. Zuschüsse gibt es aber weiterhin für Neubau oder Sanierung zum Energie-System-Haus, und der o. g. PV-Speicher-Bonus. Mehr unter www.energiebonus.bayern.

Bitte beachten Sie auch, dass seit 01.01.2018 der Förderantrag für das BAFA-Marktanreizprogramm für Erneuerbare Heizungen (Solarthermie, Biomasse, Wärmepumpen etc.) stets vor Auftragserteilung gestellt werden muss. Ansonsten entgehen Ihnen attraktive Zuschüsse. Infos hierzu unter www.bafa.de

Durchblick im Förderdschungel

Darüber hinaus gibt es derzeit natürlich noch viele weitere Förderprogramme für energiesparende und klimaschondende Investitionen sowie den Einsatz erneuerbarer Energien. Ein gute Hilfe im Förderdschungel finden Sie hier:

Über aktuelle Fördermöglichkeiten von Bund und Ländern für energiesparende Maßnahmen informieren Sie sich am besten unter www.energiefoerderung.info. Eine sehr gute Förderübersicht bietet auch der Förderkompass der Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Energieagenturen.

Vom Landratsamt Starnberg wird regelmäßig eine Förderübersicht "Energiesparend modernisieren" erstellt. Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier:  Förderübersicht energiesparend modernisieren
[PDF, 122 kB]
. Fragen Sie nach! Wir beraten Sie gerne.

Zusätzlich gibt es kommunale Förderprogramme in folgenden Gemeinden im Landkreis Starnberg:

Eine Kurzübersicht dieser kommunalen Förderprogramme finden Sie hier: Förderübersicht Landkreis STA
[PDF, 95 kB]

Zuständige Stelle

Energie und Klimaschutz
Stabsfunktion 4.1

Schloßbergstraße 1
Über Hintereingang des Tutzinger Hofes
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-442
08151 148-11442
klimaschutz@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 - 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten