Seiteninhalt

E-Kennzeichen



Hinweis: Landratsamt schließt Haus – Zugang nur noch nach Terminvereinbarung.
Ministerpräsident Markus Söder hat am 16.03.2020 um 10 Uhr den Katastrophenfall für Bayern ausgerufen. Grund ist die Dynamik, die die Corona-Epidemie aufgenommen hat. Zum Schutz der Mitarbeiter, der Besucher und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes wird das Landratsamt Starnberg ab sofort geschlossen. Ein Zugang ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine werden nur für Fälle vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern. Terminvereinbarungen sind per Telefon oder E-Mail zu treffen. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit.

Die Bürger werden um Verständnis und Rücksichtnahme gebeten. Der aktuelle Katastrophenfall gebietet es, alle öffentlichen Kontakte auszudünnen und das öffentliche Leben zu verlangsamen.


 

Die Ausgabe der E-Kennzeichen ist seit dem 26.09.2015 möglich.

Presseinformation zum Thema:

» Erstes E-Kennzeichen ausgegeben

 

Auf Antrag kann seitdem die Übereinstimmung mit den notwendigen Kriterien zum Erhalt des E-Kennzeichens entsprechend der neuen gesetzlichen Regelung überprüft und ein E-Kennzeichen zugeteilt werden.

Grundlage für die Neuregelung ist das im Juni 2015 in Kraft getretene Elektromobilitätsgesetz (EmoG).

Hierunter fallen die

  •  reinen Batterieelektro- sowie
  • Brennstoffzellenfahrzeuge ebenso wie
  • von außen aufladbare Hybridautos.

Zu erfüllen sind außerdem

  • ein Grenzwert von 50 Gramm beim Kohlendioxidausstoß pro gefahrenen Kilometer ODER
  • eine Reichweite des Elektroantriebs von mindestens 30 Kilometern. Diese Mindestreichweite gilt für Fahrzeuge, die bis zum 31. Dezember 2017 erstmals zugelassenen werden. Ab 2018 beträgt die Mindestreichweite 40 Kilometer.

Halter von

  • Neufahrzeugen und von
  • bereits zugelassenen E-Fahrzeugen der o.g. Art

beantragen im Bürgerservice des Landratsamtes Starnberg unter Vorlage der Fahrzeugpapiere das E-Kennzeichen.

 

Als Unterlagen sind notwendig:

  • Certificate of Conformity (CoC-Papier), EG-Übereinstimmungsbescheinigung, sonstige zum Nachweis geeignete Unterlage
  • letzte Hauptuntersuchung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Bei bereits zugelassenen Fahrzeugen das amtliche Kennzeichen

 

ACHTUNG:

Zu beachten ist des Weiteren, dass ein Kennzeichen maximal über 8 Stellen verfügen darf (Buchstaben und Ziffern einschließlich des "E" hinter der Erkennungsnummer). D.h., dass gegebenenfalls ein neues Kennzeichen vergeben werden muss, wenn ein bereits achtstelliges Kennzeichen auf ein E-Kennzeichen geändert werden soll.

 

Fragen zum neuen Kennzeichen beantwortet der BürgerService im Landratsamt Starnberg unter Telefon 08151 148-148.

 

 


Zuständige Stelle

BürgerService
Fachbereich 10

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148 - 148
08151 148 - 160
buergerservice@LRA-Starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten


Coronavirus
Das Landratsamt ist derzeit geschlossen!

» Zugang nur nach Terminvereinbarung!

Information Kontaktdaten unserer Fachbereiche finden Sie unter Ansprechpartner.

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular

Terminvereinbarung KFZ Zulassung:

Für dringende und unaufschiebbare KFZ-Zulassungen wenden Sie sich bitte an:

termin-zulassung@LRA-starnberg.de

» Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Presseinformation:

Landratsamt Starnberg derzeit geschlossen - Zugang nur noch nach Terminvereinbarung


 

» Weitere Öffnungszeiten