Seiteninhalt

Elektronische Kommunikation


Sie können unterschiedliche Verfahren zur elektronischen Kommunikation mit dem Landratsamt Starnberg nutzen.
Informationen und Hilfestellungen für eine sichere elektronische Kommunikation erhalten Sie auf der Seite https://www.bsi-fuer-buerger.de beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

  • Einfache E-Mail:
    Neben der zentralen E-Mail-Adresse info@LRA-starnberg.de können Sie die Funktionsadressen unserer Fachbereiche oder die persönlichen E-Mail-Adressen unserer Sachbearbeiter nutzen.
    Wenn Ihre E-Mail personenbezogene oder sensible Daten enthalten soll, empfehlen wir eine unserer sicheren Alternativen, die nachfolgend beschrieben werden.
    Einfache E-Mails können leicht von Dritten eingesehen und manipuliert werden.
  • Verschlüsselte E-Mail:
    Das Landratsamt Starnberg sendet E-Mails mit schützenswertem und vertraulichem Inhalt in verschlüsselter Form.
    Sie können den Inhalt nicht wie gewohnt direkt durch das Öffnen der Nachricht einsehen. Die E-Mail enthält stattdessen einen Link, der auf ein Online-Portal führt. Dort können Sie sich anmelden und den Inhalt in einem sicheren virtuellen Raum abrufen.
    Die erforderlichen Anmeldedaten werden beim erstmaligen E-Mail-Kontakt mitgeteilt.
    Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Presseinformation vom 26.10.2018.
  • Kontaktformular:
    Die eingegebenen Daten werden verschlüsselt an das Landratsamt Starnberg übertragen.
  • Online-Formulare:
    Einige unserer Online-Formulare gewährleisten eine verschlüsselte Datenübertragung an das Landratsamt Starnberg.
    Zudem ist mit dem neuen Personalausweis eine schriftformersetzende elektronische Einreichung möglich.
    Die betroffenen Formulare sind entsprechend gekennzeichnet.
    Die Antworten des Landratsamtes Starnberg werden teilweise verschlüsselt in den sicheren Postkorb des Bürgerkontos übertragen (sicherer Rückkanal). 
    Voraussetzung: Sie benötigen einen neuen Personalausweis mit eID-Funktion, ein Ausweis-Lesegerät, die Ausweis-App und ein Bürgerkonto.
    Weitere Informationen zum sicheren Postkorb erhalten Sie im Bürgerservice-Portal.
  • DE-Mail:
    Informationen zur DE-Mail erhalten sie auf der Seite https://www.de-mail.de beim Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.
    Das Landratsamt Starnberg erreichen Sie unter der DE-Mail-Adresse info@lk-starnberg.de-mail.de.
    Absenderbestätigte DE-Mails wirken Schriftform ersetzend. Sie können auf diesem Weg daher auch Anträge oder Widersprüche komplett elektronisch und rechtswirksam bei uns einreichen.
    Die Antworten des Landratsamtes Starnberg werden verschlüsselt an Ihre DE-Mail Adresse gesendet (sicherer Rückkanal). 
    Voraussetzung: Sie benötigen eine DE-Mail Adresse.
  • Sicherer Dialog:
    der sichere Dialog wirkt Schriftform ersetzend und ermöglicht damit eine komplett elektronische rechtswirksame Kommunikation.
    Sie können auf diesem Weg daher auch Anträge oder Widersprüche bei uns einreichen.
    Die Antworten des Landratsamtes Starnberg werden verschlüsselt in den sicheren Postkorb des Bürgerkontos übertragen (sicherer Rückkanal). 
    Voraussetzung: Sie benötigen einen neuen Personalausweis mit eID-Funktion, ein Ausweis-Lesegerät, die Ausweis-App und ein Bürgerkonto.
    Weitere Informationen zum sicheren Dialog erhalten Sie im Bürgerservice-Portal.
  • Qualifizierte elektronische Signatur:
    Mit einer qualifizierten elektronischen Signatur können Sie die Schriftform ersetzen.Sie können auf diesem Weg daher auch Anträge oder Widersprüche komplett elektronisch und rechtswirksam bei uns einreichen.
    Die Sicherheit des Übertragungsweges hängt davon ab, welches der oben beschriebenen Verfahren Sie einsetzen.
  • Besonderes Behörden-Postfach:
    Behörden, die an das elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach angeschlossen sind, können mit dem Landratsamt Starnberg elektronische Dokumente über verschlüsselte Kanäle austauschen.
    Name unseres besonderen Behörden-Postfachs: "Landratsamt Starnberg".
    Weitere Informationen zum  elektronischen Gerichts- und Verwaltungspostfach erhalten Sie auf der Seite https://egvp.justiz.de.

     







     
     
     


Gemäß den Vorgaben des Bayerischen E-Government-Gesetzes (BayEGovG) bietet das Landratsamt Starnberg eine elektronische Kommunikation über das Internet an und ermöglicht die elektronische Abwicklung von Verwaltungsverfahren, soweit dies wirtschaftlich und zweckmäßig ist.
Eine Übersicht der aktuell möglichen elektronischen Verfahren erhalten Sie auf der Seite » Online-Service.

Elektronische Kommunikationswege dieser Webseite, insbesondere per einfacher E-Mail, stehen ausschließlich für Bürgeranfragen, Verwaltungsangelegenheiten und andere nicht rechtsverbindliche Anfragen bereit. Wir weisen darauf hin, dass förmliche Verfahrensanträge, Widersprüche, Schriftsätze und ähnliches über die DE-Mail-Adresse des Landratsamtes (info@lk-starnberg.de-mail.de) und über den sicheren Dialog rechtswirksam elektronisch eingereicht werden können.
Dieser Zugang gilt gemäß Artikel 3 Absatz 1 Satz 1 Bayerisches E-Government-Gesetz, Artikel 3a Absatz 1 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz, § 3a Verwaltungsverfahrensgesetz, § 36a Absatz 1 des Ersten Buches Sozialgesetzbuch, und § 87a Absatz 1 Satz 1 der Abgabenordnung als eröffnet.
Dokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur im Sinn des Signaturgesetzes sind ebenfalls möglich. Das Landratsamt Starnberg akzeptiert bei formgebundenen Schreiben nur Signaturen, die mit dem Zertifikat eines bei der Bundesnetzagentur akkreditierten Zertifizierungsdienstanbieters erstellt wurden. Eine Übersicht der Anbieter finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.
Wir bitten um Verständnis, dass wir derzeit Signaturen anderer Anbieter nicht zulassen können.
Sofern Sie andere Signaturen als die vorstehend genannten verwenden, wird die Schriftform dadurch nicht ersetzt. Für E-Mails mit qualifiziert elektronisch signierten Dokumenten steht die zentrale E-Mail-Adresse info@LRA-Starnberg.de zur Verfügung.


Sollte Ihre Nachricht einen entsprechenden Schriftsatz beinhalten und nicht  den beschriebenen Anforderungen genügen, ist eine Wiederholung der Übermittlung auf dem Postweg oder in Form einer persönlichen Vorsprache erforderlich. Bitte beachten Sie auch, dass es in einigen Fällen erforderlich ist, persönlich zu erscheinen oder die elektronische Form gesetzlich ausgeschlossen ist. In diesen Fällen ist eine elektronische Abwicklung Ihres Anliegens leider nicht möglich.

 

Wir empfehlen Ihnen keine E-Mail mit schutzwürdigem Inhalt unverschlüsselt an uns senden, da diese Inhalte ggf. von unbefugten Dritten eingesehen und manipuliert werden können.
Für die Kommunikation per DE-Mail und dem sicheren Dialog wurden technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um einen weitgehend sicheren elektronischen Austausch sicherzustellen.
Um die elektronische Kommunikation mit uns zu erleichtern, bitten wir in Ihrer elektronischen Nachricht um eine möglichst umfassende Angabe in welcher Form Sie eine Antwort von uns wünschen.
Für eine sichere Datenübermittlung im Vergleich zu zu einer einfachen E-Mail empfehlen wir unser Kontaktformular, wenn sie auch unsere elektronische Antwort in einem sicheren virtullen Raum erhalten möchten, den sicheren Dialog.

 

Falls Sie uns in Ihrer elektronischen Nachricht beigefügte Dateien als Anhang ("Attachment") übermitteln wollen, beachten Sie bitte die nachfolgenden Regeln für elektronische Dokumente. Andernfalls kann ihr Anhang ggf. nicht im Landratsamt geöffnet und weiterverarbeitet werden.

Eingehende E-Mails müssen dem Internetstandard (SMTP; MIME) entsprechen und in Westeuropa gängige Zeichensätze verwenden.
Andernfalls können die E-Mails ggf. im Landratsamt Starnberg nicht weiterverarbeitet werden.

Ist die Weiterverarbeitung einer elektronischen Nachricht, die Sie an uns weitergeleitet haben nicht möglich, werden Sie von uns unverzüglich benachrichtigt, soweit wir Ihre Kontaktdaten entnehmen oder ermitteln können.
Entweder können Sie auf die hier genannten geltenden technischen Rahmenbedingungen umstellen oder alternativ auf papiergebundene Kommunikation ausweichen.


Jeder Mailserver kann grundsätzlich als Relay, d.h. zum Weiterleiten von E-Mails benutzt werden.

Nicht ordnungsgemäß eingerichtete Mailserver die Dritten den missbräuchlichen Massenversand von unerwünschten E-Mails (i.d.R. Spam) ermöglichen, werden unter bestimmten technischen Voraussetzungen beim Versuch an den Mail-Server des Landratsamtes Starnberg elektronische Nachrichten zu übertragen abgewiesen. Da mitunter auch Anbieter von Web- und E-Mail-Diensten für Privatpersonen davon betroffen sind, kann es vorkommen, das uns Ihre E-Mail nicht erreicht, wenn Ihr Dienstleister seine Konfiguration nicht ordnungsgemäß vorgenommen hat.

Wir bieten Ihnen innerhalb unserer Internetseiten mittels Kontaktformularen und dem sicheren Dialog eine Alternative an, mit der Sie uns direkt über Ihren Internetbrowser elektronische Nachrichten zukommen lassen können.
Diese Übertragung erfolgt hierbei auch verschlüsselt.

 

Für die elektronische Verfahrensabwicklung der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie (Richtlinie 2006/123/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2006 über Dienstleistungen im Binnenmarkt) gelten ebenfalls die oben genannten Kommunikationsmöglichkeiten.
Bis ein zentrales System zum erweiterten elektronischen Datentransfer inklusive Authentifizierung, Verschlüsselung und Signatur bereitgestellt werden kann, nutzen Sie für die rechtssichere Kommunikation bitte die die bei unseren Kontaktinformationen hinterlegten Zugänge.

Für bestimmte Dienstleistungen ist das Landratsamt Starnberg zuständige Stelle im Sinne der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie.
Weitere Informationen dazu, sowie zum "einheitlichen Ansprechpartner" und ergänzende fachliche Hinweise erhalten Sie auf unserer Informationsseite zur Europäischen Dienstleistungsrichtlinie.

Über das Dienstleistungsportal Bayern können Sie die Plattform für sichere Kommunikation in Bayern nutzen, um dem Landratsamt Starnberg Nachrichten zukommen zu lassen.
Ob für die Antworten des Landratsamtes Starnberg der elektronische oder herkömmliche Kommunikationsweg verwendet wird, ist hierbei vom Einzelfall abhängig.

 

 

Das Landratsamt Starnberg kann Dateiformate weiterverarbeiten, die mit den nachfolgend genannten Austauschformaten kompatibel sind.
Die Abkürzung MS steht für Produkte der amerikanischen Firma Microsoft.

  • Ascii-Textdateien
  • Microsoft Word, Excel und Powerpoint Versionen 1997 bis 2013
  • Standardkonforme Web-Seiten ohne Plugins (vgl. http://www.w3.org/)
  • PDF-Dokumente | Dateiendung: *.PDF
  • Grafiken und Bilder | Dateiendung: *.JPG, *.GIF, *.TIF (unkomprimiert), *.BMP
  • Datenkompression | Dateiendung: *.ZIP

Da Dokumente der MS Office Produktfamilie in Form sogenannter "Makros" schädliche aktive Komponenten enthalten können, ist ggf. eine Weiterverarbeitung nicht möglich, sofern unsere Sicherheitssysteme entsprechendes Risikopotential identifizieren.

Falls Sie über die genannte Liste hinausgehende Datenformate mit uns austauschen möchten, nehmen Sie bitte im Vorfeld mit dem zuständigen Fachbereich Kontakt auf, um die Einzelheiten abzustimmen.
Die EDV-Fachverfahren im Landratsamt ermöglichen für spezifische Einsatzzwecke noch zahlreiche weitere Dateiformate.

Ist die Weiterverarbeitung eines elektronischen Dokuments, das Sie an uns weitergeleitet haben nicht möglich, werden Sie von uns unverzüglich benachrichtigt soweit wir Ihre Adress- oder Kommunikationsdaten ermitteln können.
Entweder können Sie auf die hier genannten geltenden technischen Rahmenbedingungen umstellen oder alternativ auf papiergebundene Kommunikation ausweichen.

Hinsichtlich der Datenerfassung und dem Datenaustausch für das Geographische Landkreisinformationssystem (GeoLIS) wenden Sie sich bitte an unseren Geo-Service.


Zuständige Stelle

Web-Service
Stabsstelle 1.4 E-Government, Controlling und Web-Service

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-815 (Web-Service Zentrale)
08151 148-11364
web-service@lra-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 - 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten