Seiteninhalt

8. Fahrdienst



Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie wir aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis derzeit erleben müssen, ist Corona noch lange nicht überstanden. Es gilt nach wie vor achtsam zu sein und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Wir bitten Sie im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorab Termine zu vereinbaren (Online-Termine KFZ-Zulassung & Führerschein, telefonisch oder per E-Mail beim jeweiligen Ansprechpartner) und zu prüfen, ob eine Vorsprache in der Behörde wirklich nötig ist, oder ob das Anliegen nicht telefonisch oder per Mail erledigt werden kann. Für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden jetzt in gewohntem Umfang wieder Termine vergeben. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.
Als verantwortungsbewusste Behörde, steht der Schutz der Mitarbeiter sowie Kunden für das Landratsamt an erster Stelle. Sie werden daher gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu ihren Terminen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

8.1 Teilnahme am Gemeinschaftsleben

Leistungen zur Beförderung mit dem Fahrdienst für schwer behinderte Menschen sind eine Eingliederungshilfe zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft gem. § 54 Abs. 1 S. 1 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) in Verbindung mit §§ 55, 58 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX). Zielsetzung ist, das Gemeinschaftsleben für schwer behinderte Menschen, die in Folge ihrer Behinderung den öffentlichen Nahverkehr nicht oder nur sehr eingeschränkt benutzen können, zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

 

8.2 Anspruchsberechtigter Personenkreis
  • Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung
    nach vollendetem 14. Lebensjahr mit dem Merkzeichen „aG“ im Schwerbehindertenausweis und jüngere behinderte Menschen, die nach einem ärztlichen Attest auf die Beförderung mit einem Spezialfahrzeug angewiesen sind und deren Eltern kein wegen der Behinderung steuerfreies oder durch sonstige öffentliche Leistungen gefördertes Fahrzeug besitzen oder
     
  • geistig behinderte Menschen
    nach Vollendung des 14. Lebensjahres mit den Merkzeichen „G“ (gehbehindert), „H“ (hilflos) und „B“ (Begleitung), deren GdB auf 100 v.H. festgestellt wurde oder
     
  • blinde Menschen
    nach Vollendung des 14. Lebensjahres mit den Merkzeichen „Bl“ (blind), „B“ (Begleitung) und „H“ (hilflos). Bezüglich des Einkommens und des Vermögens müssen die Voraussetzungen des Sozialgesetzbuches Zwölftes Buch (SGB XII) erfüllt sein. Für die Leistungsgewährung sachlich zuständig ist der
Bezirk Oberbayern
Prinzregentenstraße 14
80535 München

Telefon: 089 2198-2404
(Service-Telefon)
Fax: 089 2198-1190
Internet: www.bezirk-oberbayern.de

 

[zurück zum Seitenanfang

 


Zuständige Stelle

Soziale Hilfen I
Team 221

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-238
08151 148-539
soziales@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche