Seiteninhalt

CO2-Bilanz


Heizenergieverbrauch

 

Bei der Erstellung der CO2-Bilanz des Landratsamtes sind vor allem die Bereiche Strom, Heizung und Verkehr zu betrachten. Dabei ist festzustellen, dass die CO2-Emissionen 2017 im Vergleich zum Vorjahr um etwa 1,9 % auf insgesamt etwa 509 Tonnen gesunken sind.
Den größten Anteil hieran hat der Strombereich mit etwa 284 Tonnen CO2 gefolgt vom Wärmebedarf für die Heizung mit ca. 207 Tonnen. Der Verkehr trägt mit etwa 24 Tonnen nur relativ gering zur CO2-Bilanz des Landrats­amtes bei.
In nebenstehender Grafik ist zusätzlich die rechnerische Auswirkung klimakompensierender Maßnahmen auf die CO2-Bilanz dargestellt. Denn durch den Bezug von Ökostrom seit Anfang 2010 können die CO2-Emissionen des Stromverbrauchs mit Null angesetzt werden, sodass hierdurch insgesamt eine Reduktion um fast 60 % auf ca. 225 Tonnen CO2 erreicht werden konnte.
Positiv zu Buche schlägt natürlich die Photovoltaikanlage (s. Kap. 4.5.3), deren Solarstromertrag die Bilanz 2017 trotz nur achtmonatiger Betriebszeit um etwa sieben Tonnen CO2 entlastet.


Zuständige Stelle
Energie und Klimaschutz
Stabsfunktion 4.1

Schloßbergstraße 1
Über Hintereingang des Tutzinger Hofes
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-442
08151 148-11442
klimaschutz@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Ihre Rückmeldung
Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?














 

Online-Barrierefreiheit:


 


 


Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung, Erhebung und Nutzung meiner Daten durch das Landratsamt Starnberg einverstanden.

 

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)