Seiteninhalt

Veranstaltungen, Termine und Aktionen














21.02.2019  19:30 Uhr

Verbietet das Bauen oder müssen wir das Wohnen neu denken?

Das Thema Wohnraumknappheit wird an diesem Abend mal gegen den Strich gebürstet. Denn möglicherweise leidet man im Landkreis Starnberg auf hohem Niveau. Zumindest drängt sich mancherorts der Eindruck auf, wenn einzelne Menschen allein ein großes Haus bewohnen oder ganze Villen offensichtlich leer stehen. Hinzu kommen soziale Aspekte wie die Einsamkeit nicht nur von älteren Menschen, wenn der Partner verstorben ist, oder Trennung und Scheidung dem Traumbild von trauter Zweisamkeit im Eigenheim ein jähes Ende bereitet haben. Auch jüngere Menschen sehnen sich immer mehr nach gemeinschaftlichen Wohnformen. Tatsächlich überlegen so manche Hausbesitzer mit dem zu groß gewordenen Eigenheim nach der Kinderphase mal was anderes zu entwickeln. Der Wille ist da, der Schritt zum tatsächlichen Umbau und Umsetzung neuer Wohnformen dann oft doch zu groß und mit Hindernissen gepflastert, auch weil solche Wege und neue Formen des Zusammenlebens ungewohnt sind und der Rechtfertigung bedürfen. Der Abend lädt ein, die Wohnungsnot jenseits des üblichen Tenors aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und sich ohne Denkverbote über innvovative Wohnformen und Baukonzepte der Zukunft auszutauschen.
Der Referent des Abends, Daniel Fuhrhop, ist Fachautor für Architektur und neue Wohnformen. Mit seinem Buch »Verbietet das Bauen« hat er 2015 Aufsehen erregt. Er schildert darin 50 »Werkzeuge«, wie wir unsere vorhandenen Häuser anders und besser nutzen können, mit ökonomischen und sozialen Argumenten. Sein jüngstes Buch heißt »Einfach anders wohnen« und enthält "66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte".

22.02.2019  18:00

Vortrag zur Ausstellung >>Barriere:Zonen - Leben und Überleben mit Behinderung weltweit

Das Landratsamt Starnberg, der Behindertenbeauftragte des Landkreises Starnberg und die Arbeitsgemeinschaft für Behindertenfragen - ARGE - Inklusionsbeirat für den Landkreis Starnberg laden ein zum Vortrag am 22.02.2019 um 18.00 Uhr.

Konflikte und Kriege werfen einen langen Schatten. Sie hinterlassen körperlich und seelisch Versehrte. Sie rauben Leben, Zukunft und Hoffnung. Die Ausstellung »Barriere:Zonen« porträtiert 16 Menschen aus verschiedenen Ländern, deren Schicksal von einem Konflikt geprägt wurde. Die Porträtierten kämpfen als Menschen mit Behinderung um ein würdiges Leben. Ihre Lebensbereiche sind Zonen voller Barrieren. So manche konnten sie schon überwinden. Andere werden noch viel Kraft fordern. Manche der Porträts stimmen traurig, andere machen Mut.

Vortrag zur Ausstellung »Barriere:Zonen« durch den Fotografen Till Mayer mit Berichten über seine Begegnungen mit den Porträtierten am 22.02.2019 um 18.00 Uhr im Landratsamt Starnberg, großer Sitzungssaal im 1. Stock, Strandbadstraße 2, 82319 Starnberg.

Der Vortrag ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bitte wenden sie sich frühzeitig an uns, wenn Sie behinderungsspezifischen individuellen Unterstützungsbedarf (z.B. Gebärdendolmetscher, Schriftdolmetscher) oder Fragen haben.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Behindertenbeauftragten des Landkreises Starnberg, Hr. Maximilian Mayer unter der Rufnummer: 08151 / 148 682, maximilian.mayer@lra-starnberg.de oder unter www.lk-starnberg.de/Menschen-mit-Behinderungen





























06.05.2019  18:00 bis 20:30 Uhr

Enkeltauglich Leben - das Spiel, das die Welt verändert

»Enkeltauglich Leben« ist ein intensiver Weg, um den eigenen Lebensstil in Sachen Nachhaltigkeit zu hinterfragen und vor allem auch zu ändern. In regelmäßigen Gruppentreffen beschäftigen wir uns mit vielfältigen Aspekten des Lebens wie gewaltfreier Kommunikation, Work-Life-Balance, guten Gewissens spenden, Zivilcourage, Fair Trade, Entscheidungen im Konsens finden oder ökologischem Fußabdruck. In der praktischen Umsetzung spielen Elelemente eine wichtige Rolle. Bei den Treffen kann jeder Teilnehmer kleine oder große Aktionen einbringen, die das eigene Leben hin zum enkeltauglichen Leben ändern. Diese Aktionen werden von den anderen Teilnehmern auf ihren Schwierigkeitsgrad hin bewertet und mit entsprechenden Punkten honoriert. Dabei spornen diese »Abmachungen mit sich selbst« alle an, genau das im eigenen Leben zu ändern, was man schon lange tun wollte oder alleine nicht schafft. Der vom Katholischen Bildungswerk Traunstein entwickelte Kurs, findet seither mit positiver Resonanz in verschiedenen Bildungseinrichtungen statt. Die Teilnehmer haben dabei erstaunliche Aktionen umgesetzt. Beispiele sind der Wechsel des Bankkontos zu einer ethisch orientierten Bank, das Initiieren einer Bürgerinitiative zur Mitgestaltung eines Radwegs oder das Aufnehmen von Gesprächen mit einem Familienmitglied, zu dem schon lange kein Kontakt mehr bestand. Der Kurs ist eine Challenge, die konkret dazu beiträgt, diese Welt zu verändern!
https://www.enkeltauglich-leben.org/
Sechs Abende; Kursnummer: H1005














01.07.2019  19:30

"Reden ist Gold!"

Wie bleiben wir im Alltag als Elternpaar im Gespräch? An diesem Abend geht es darum, wie gute Kommunikation im Alltag gelingen kann. Hierzu bekommen Sie hilfreiche Anregungen.
Zielgruppe: Eltern mit Kindern bis 3 Jahre
Referenten: Dipl.-Soz.päd. Ludmilla Asen (EB Sta), Dipl.-Psych. Andreas Kopp (EB Sta)

>> Weitere Informationen zum Nestwerk

lWie bleiben wir im Alltag als Elternpaar im Gespräch?
An diesem Abend geht es darum, wie gute Kommunikation
im Alltag gelingen kann. Hierzu bekommen
Sie hilfreiche Anregungen.
Zielgruppe: Eltern mit Kindern bis 3 Jahre
Referenten: Dipl.-Soz.päd. Ludmilla Asen (EB Sta)
Dipl.-Psych. Andreas Kopp (EB Sta)
eiben wir im Alltag als Elternpaar im Gespräch?

An diesem Abend geht es darum, wie gute Kommunikation



















21.10.2019  19:30

Plötzlich Geschwister!?

Wie kann ich jedem meiner Kinder gerecht werden? Wir beschäftigen uns damit, wie jedes Kind seinen Platz in der Familie findet und wie Sie mit Eifersuchtsgefühlen unter den Geschwistern umgehen können.
Zielgruppe: Eltern mit mindestens einem Kind bis 3 Jahre
Referentin: Dipl.-Soz.päd. Ludmilla Asen (EB Sta)

>> Weitere Informationen zum Nestwerk

Wie kann ich jedem meiner Kinder gerecht werden?
Wir beschäftigen uns damit, wie jedes Kind seinen
Platz in der Familie findet und wie Sie mit Eifersuchtsgefühlen
unter den Geschwistern umgehen können.
Zielgruppe: Eltern mit mindestens einem Kind bis 3 Jahre
Referentin: Dipl.-Soz.päd. Ludmilla Asen (EB Sta)meiner Kinder gerecht werden?

Wir beschäftigen uns damit, wie jedes Kind seinenWie kann ich jedem meiner Kinder gerecht werden?
Wir beschäftigen uns damit, wie jedes Kind seinen
Platz in der Familie findet und wie Sie mit Eifersuchtsgefühlen
unter den Geschwistern umgehen können.
Zielgruppe: Eltern mit mindestens einem Kind bis 3 Jahre
Referentin: Dipl.-Soz.päd. Ludmilla Asen (EB Sta)














 

Termin übernehmen Termin in den eigenen Kalender übernehmen:

 


Zuständige Stelle

Kultur und Partnerschaften
Stabsfunktion 1.3

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-290
08151 148-292
kultur@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag

7.30 - 18 Uhr

Mittwoch

7.30 - 14 Uhr
Freitag

7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten